Naturwissenschaften

Drei Fächer,
ein Profil

Physik, Chemie, Biologie – drei Fächer, drei Reizworte. Naturwissenschaftlicher Unterricht wird von vielen Schülern als lästig und unverständlich angesehen. Grund genug für die Kolleginnen und Kollegen der Hessenwaldschule, das Schülerinteresse durch Praxisnähe zu steigern.Das gelingt vor allem durch die enge Zusammenarbeit mit der Firma Merck.

 Seit einem Treffen mit Frau Dr. Jansen von der Merck KGaA im Februar 2002 wurde die Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Vorzeigeunternehmen verstärkt.

 

Besiegelt wurde die Kooperation zwischen dem Unternehmen und der Hessenwaldschule im November 2003 mit der feierlichen Übergabe der Urkunde „Hessenwaldschule - Projektschule der Merck KGaA“.

 

Der Grundstein zur Entwicklung der Naturwissenschaften war gelegt. Laborexkursionen, Betriebsbesichtigungen und Wettbewerbe schaffen Praxisnähe, Alltagsbezogenheit und erhöhen die Attraktivität des Unterrichts. Gleichzeitig entwickelte sich eine intensivere Zusammenarbeit der Fachbereiche Chemie, Physik und Biologie.

 

Fachliche Schwerpunkte in Wahlpflichtunterrichts-Kursen, der Besuch von Labors und Produktionsstätten sowie Arbeitsgemeinschaften stärken die naturwissenschaftlichen Fächer und begeistern Schüler für Naturwissenschaften.

 

Die systematische Angebotserweiterung greift die verschiedensten Interessen der  Schüler und Schülerinnen auf, weckt ihre Neugier und stärkt ihre Leistungsbereitschaft. Sie unterstützt das selbstständige, eigenverantwortliche und individuelle Lernen.

Die intensive Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern erweitert nicht nur das außerunterrichtliche Lernfeld der Schüler und Schülerinnen, sondern macht sie auch mit naturwissenschaftlichen Berufsbildern vertraut, um qualifizierten Nachwuchs für die Wirtschaft in die Ausbildung zu entlassen.