Der Schulgarten der HWS im Frühling 2022


Der Schulgarten im Frühling 2022

Beetvorbereitung

Erstmal haben wir Unkraut gejätet, damit die pflanzen genug Platz und Licht haben. Wir haben die Beete umgegraben, um den Boden zu lockern. Dann haben wir Kompost, Hornspäne, Bentonit und Urgestein auf den Boden verteilt, damit die Pflanzen besser wachsen. Und dann haben wir ausgesät.




Aussaat

Im Februar haben wir die ersten Pflanzen ausgesät, z.b.  Paprika und Tomaten. Diese brauchen viel Wärme. Dafür haben wir ein Anzuchtsregal mit Lampen gebaut, das drinnen steht. Im März haben wir angefangen draußen zu säen. Das waren vor allem Gemüsesorten, die nicht kälteempfindlich sind. Zum Beispiel Karotten, Spinat und Kohl. Inzwischen friert es nicht mehr und alle ausgesäten Pflanzen konnten nach draußen gepflanzt werden.






Rankhilfen

Wir sollten Äste aus dem Wald sammeln, die ungefähr 1,50m hoch waren und 3cm Durchmesser hatten. Diese haben wir für die Erbsen als Rank Hilfe benutzt. Die Äste haben wir dann oben zusammengebunden und in ungleichmäßigen Abständen nach unten gewickelt. Das haben wir dann noch einmal wiederholt, um dann zwei Rank Hilfen zu haben. Nun können die Erbsen wachsen.







Veröffentlicht am: